Aesculap Apotheke

Apotheker Stefan Wowra Fachapotheker für Offizinpharmazie
Poststr. 24              69115 Heidelberg

Tel.: 06221-27634
Fax: 06221-163746
Mail: aesculap-heidelberg@web.de

Versandapotheke nach § 43 AMG

Impfungen

bestimmte Impfungen sind ein absolutes Muß - sie sollten auch hier regelmäßig aufgefrischt werden

in der Regel erhäl jedes Kind durch den Kinderarzt bestimmte Impfungen in seinen ersten Lebensjahren und hat nach dieser Grundimmunisierung zunächst  einige Jahre einen Impfschutz gegen die verschiedenen Erreger.

Wichtig ist, dass bestimmte Impfungen auch in unseren Breiten anschließend regelmäßig aufgefrischt werden.

Erkrankung Grundimmunisierung Auffrischung
Pertussis ( Keuchhusten )  3 - 4 Dosen  nach 10 J
Diphterie  3 Dosen  nach 10 J
FSME  3 Dosen    nach   3 J
Hepatitis A  2 Dosen  nach  10 J 
Hepatitis B  3 Dosen  nach 10 J
Kinderlähmung ( Polio )  3 Dosen  nach 10 J
Tetanus  3 Dosen

 nach 10 J

 

Diese Liste stellt nur einen ersten Anhaltspunkt dar, da der Impfstatus der einzelnen Personen meist für die eine Impfung o.k. ist, bei anderen nur lückenhaft. Der Status muß bei jedem individuell abgklärt werden.

Darüberhinaus werden Kinder in der Regel noch gegen Masern , Mumps oder Röteln geimpft.  Um hier noch mehr Infos zu erhalten bzw. seinen Impfstaus selbst zu bestimmen, verweisen wir auf die Seiten des

Grünen Kreuzes unter      www.dgk.de/tests-quiz-usw/impfschutz.html

                                                                 www.impfen.de

 

Fernreise-Impfberatung

Was gibt es Schöneres, als nach langer Planung und großer Vorfreude seine wohlverdiente Urlaubsreise anzutreten?

Diese Freude kann sich leider ganz schnell legen, wenn man am Urlaubsort erkrankt und auf ärztliche Hilfe angewiesen ist – vor allem dann, wenn man die Landessprache nicht richtig beherrscht.


Gerade bei Fernreisen, zum Beispiel nach Asien, empfehlen wir eine langfristige Vorausplanung und eine ausführliche Impfberatung, die Sie in unserer Apotheke jederzeit erhalten. Gerne informieren wir Sie über die Risiken, die mit Ihrer Wahl von Urlaubsziel und Urlaubszeit einhergehen. Zusammen mit Ihnen erstellen wir eine Checkliste der richtigen medizinischen Vorbeugemaßnahmen – damit Sie mit einem guten Gefühl in den Urlaub fahren und gesund und erholt zurückkehren.

Hier ein paar Tipps für Ihre nächste Reise:

  • Nehmen Sie Medikamente, die Sie für den Dauergebrauch benötigen, in ausreichender Menge und in geeigneten Aufbewahrungsutensilien mit.
  • Impfungen sollten Sie überprüfen und, falls erforderlich, erneuern lassen (Tetanus, Diphterie, Kinderlähmung, Zecken).
  • Lassen Sie sich bei Reisen in bestimmte Länder oder Regionen gegen dort herrschende Krankheiten wie zum Beispiel Malaria impfen.

andere Länder - andere Impfungen

jedes Land hat seine eigene Impfproblematik,
deshalb solllten Sie sich hierzu speziell in der Apotheke
beraten lassen

bei jeder Urlaubsreise sollte zunächst der Impfsatus, der auch hier von nöten ist, abgeklärt werden. Danach schauen wir gerne für Sie nach, welche Impfung in ihrem speziellen Urlaubsland gefordert wird oder aber empfehlenswert ist.

Das kann sein                         Malaria

                                                    Cholera

                                                    Gelbfieber

                                                    jap. Hirnhautentzndung

                                                    Meningokokkeninfektion

                                                    Typhus

Darüberhinaus gibt es natürlich noch diverse andere Erreger. Wir helfen Ihnen mit Hilfe der aktuellen Infos vom Centrum für Reisemedizin, was in Ihrem speziellen Fall von Nöten ist.

In diesem Zusammenhang verweisen wir auch auf deren Homepage unter

                                                   www.crm.de                   

                                       www.auswaertiges-amt.de

                                                 www.impfen.de